Jessie Henderson ist die neue Feature Executive im Bereich Originalfilme für Apple TV+

Apple hat gerade zusätzliche Hilfe geholt, um seine Inhalte ohne Drehbuch zu stärken, und jetzt tut es das Gleiche auch für seine ursprüngliche Filmtafel.

Wie Variety heute erstmals berichtete, hat Apple Jessie Henderson als Features Executive für Originalfilme für Apple TV+ gewonnen. Henderson wird direkt an Matt Dentler, den Leiter von Apple Original Films, berichten. Und Henderson hat eine lange Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung von Originalinhalten für Streamer, daher ist dies ein großer Gewinn für Apple TV+.

Zuletzt arbeitete Henderson als Executive Vice President bei HBO Max und konzentrierte sich auf Originalfilme und die Entwicklung dieser Inhalte für die Plattform. Sie verließ HBO Max nach einer Umstrukturierung des Unternehmens Ende letzten Jahres.

Aus dem Originalbericht ein Rückblick auf Hendersons Karriere:

Vor HBO Max war Henderson neben Paul Feig Co-Präsident von Feigco Entertainment. Dort produzierte sie Film- und Fernsehprojekte wie „Spy“, „A Simple Favor“, „Someone Great“, die rein weiblichen „Ghostbusters“ und „Zoey’s Extraordinary Playlist“. Sie war auch leitende Angestellte bei Peter Chernins gleichnamiger Firma, wo sie „The Heat“ mitproduzierte. Sie begann ihre Karriere bei Universal Pictures und ist Absolventin des Emerson College.

Henderson wird mit dem neuen Gig in den Apple Studios in Los Angeles, Kalifornien, ansässig sein. Mit Hendersons Hinzufügung legt Apple einen noch stärkeren Fokus auf große Spielfilme. Apple wird offenbar versuchen, jedes Jahr zwischen 10 und 12 Spielfilme herauszubringen, allesamt Originalfilme. Dadurch könnte der Dienst besser mit anderen Plattformen konkurrieren.