Logitech versucht, Telearbeiter mit zwei neuen Zubehörteilen zu verführen: der Webcam Brio 500 und dem Headset Zone Vibe 100. Letzteres ist nicht für Musikliebhaber gedacht, sondern für diejenigen, die viele Stunden in Videokonferenzen verbringen. Es enthält ein Mikrofon, das heruntergeklappt werden kann, um den Stummmodus automatisch zu aktivieren.

Dieser in drei Farben erhältliche Kunststoff- und Stoffhelm ist Bluetooth-kompatibel und wird über USB-C aufgeladen. Logitech kündigt eine Autonomie von 18 Stunden im Gespräch und bis zu 20 Stunden beim Zuhören an. Am Sound scheint gearbeitet worden zu sein, da die Kopfhörer verschiedene Filter und Technologien enthalten, um die Stimme besser einzufangen und gleichzeitig Hintergrundgeräusche zu eliminieren.

Eine weitere Neuheit: die Brio 500 HD Webcam, die in 1080p bei 30 FPS oder in 720p bei 60 FPS filmen kann. Es enthält ein automatisches Belichtungssystem, das eine gute Anpassung an die Umgebungsbeleuchtung ermöglicht, aber auch eine „RightSight“-Framing-Funktion, die verspricht, die Aufmerksamkeit auf Sie zu lenken, selbst wenn Sie sich in einem Meeting bewegen.

Wie das, was Apple kürzlich mit seiner Continuity-Funktion angeboten hat, können Sie Ihre Kamera absenken, um Ihre Tastatur zu filmen. Der Algorithmus invertiert und beschneidet dann das Bild, um den Eindruck zu erwecken, dass sich die Webcam direkt über dem Dokument befindet. Nützlich zum Anzeigen einer Tastenkombination, eines Diagramms oder eines Produkts während eines Meetings.

Die Brio 500 bietet ein Sichtfeld von 90° und enthält ein Sicherheitsventil, um das Webcam-Objektiv physisch zu blockieren. Zwei Rauschunterdrückungsmikrofone sind enthalten, und das Gerät wird an USB-C angeschlossen. Das Produkt ist ab sofort für 139€ bei Amazon in Pink, Weiß oder Grau erhältlich.

Telearbeit im Rampenlicht bei Logitech mit neuen Kopfhörern und Webcam

Der Katalog von Logitech wird ständig erweitert. Es begrüßt jetzt zwei neue Sortimente, darunter vorerst die Brio 500-Webcam und den Zone Vibe 100-Helm, zwei Produkte, die sich hauptsächlich an Arbeiter richten.

Die Verbesserung und Modernisierung der Benutzererfahrung von Telearbeitern „unter Berücksichtigung der Umwelt“ ist das Leitmotiv von Logitech für die Einführung dieser beiden neuen Produktreihen.

Eine Webcam zur Erleichterung der Remote-Zusammenarbeit

Das Arbeiten von zu Hause oder aus der Ferne kann schnell kompliziert werden, wenn die Ausrüstung nicht auf der Höhe der Zeit ist. Logitech ist sich dieses Problems bewusst und versucht, konkrete Lösungen bereitzustellen, um Telearbeiter und andere Mitarbeiter mit Fernarbeit auszustatten.

Die Webcam ist genau das unverzichtbare Werkzeug, um die tägliche Zusammenarbeit zu erleichtern. Der Brio 500 wird versuchen, optimale Arbeitsbedingungen für die Teilnahme an Besprechungen und anderen Videokonferenzen zu bieten. Es ist für Microsoft Teams, Google Meet und Zoom zertifiziert und verfügt über einen 4-MP-Sensor mit einem Betrachtungswinkel von 90° und wahlweise 1080p/30 fps oder 720p/60 fps.

Wenn das technische Datenblatt dieser Webcam den Markt nicht revolutioniert, hat Logitech jedoch hart am Softwareteil gearbeitet. Der Hersteller bietet daher eine HDR-Funktion an, um Probleme mit schlechter Beleuchtung automatisch zu korrigieren.

Wir entdecken auch die Technologien Show Mode und RightSight: Im ersten Fall handelt es sich um eine Funktion zum Teilen von Skizzen und anderen Objekten, wenn sie auf dem Schreibtisch platziert werden. Ein integrierter Sensor ermöglicht es Ihnen, das Bild Ihrer Skizze so zu drehen, dass es in der richtigen Ausrichtung für Ihre Gesprächspartner angezeigt wird. RightSight ist eine automatische Framing-Option, die den Benutzer anvisieren kann, selbst wenn sich der Benutzer bewegt.

Ein Hybrid-Headset für Arbeit und Freizeit

Für Audio und Kommunikation sorgt das Zone Vibe 100. Das kabellose Headset ist mit einer Mehrpunkt-Bluetooth-Verbindung ausgestattet, deren Autonomie je nach Nutzungsbedingungen oder Kommunikation zwischen 18 und 20 Stunden variiert. Es verfügt über dynamische 40-mm-Wandler, deren Audioqualität laut Logitech sowohl für Anrufe als auch für den spielerischen Gebrauch ideal wäre.

Logitech Brio 500 im Test: Eine (gut) durchdachte Webcam für die Zusammenarbeit

Logitech, immer einer der Hauptdarsteller der Webcam, kehrt heute mit einem neuen Modell zu uns zurück. Der Brio 500 ist ein Produkt, das mit der Zeit gehen möchte, indem es die Welt der Telearbeit umfasst.

Es wird für 139 € verkauft und bietet vielleicht nicht die beste Bildqualität auf dem Markt, aber es verfügt über einige spezifische Funktionen, die die Remote-Zusammenarbeit erleichtern sollen. Die folgenden Zeilen werden daher wahrscheinlich eher für Fachleute und Unternehmen als für Privatpersonen interessant sein.

Logitech Brio 500 und Zone Video: eine Webcam und ein kabelloses Headset für den Fernunterricht

Im Zeitalter des Fernunterrichts versuchen viele Hersteller, Geräte anzubieten, die an die Einschränkungen von Telearbeitern angepasst sind. Logitech hat gerade zwei neue Serien vorgestellt, Brio 500 und Zone Vibe, die genau auf diese hybriden Arbeiter abzielen.

Brio 500-Webcam

Diese Webcam verfügt über einige interessante Funktionen wie RightSight, das den Benutzer auch in Bewegung automatisch anvisiert, oder RightLight, das schlechte Beleuchtung korrigiert.

Die ShowMode-Funktion ermöglicht es ihrerseits, Objekte oder Dokumente präzise zu zeigen, eine Fokussierung wird erreicht und die Kamera dreht das Bild automatisch, um die korrekte Ausrichtung wiederherzustellen.

Die Brio-Reihe ist mit den meisten Videokonferenz-Programmen kompatibel: Microsoft Teams, Google Meet, Zoom.

Technische Hauptmerkmale:

  • Kameraauflösung: 4 MP (1080p)
  • Diagonales Sichtfeld: 90°/78°/65°
  • 4-facher digitaler Zoom
  • Autofokus
  • Mikrofonreichweite: Bis zu 1,22 m
  • Linsentyp: Glas
  • Halterung: Befestigungsclip
  • Konnektivität: USB-C

Categorized in: