SEGA restrukturiert Gaming und Pachinko. Der Schöpfer von Yakuza verlässt die Rolle des CCO

Sah gab bekannt, dass es sein Geschäft umstrukturiert und Konsolen- / PC-Spiele und Pachinko ab sofort aufteilt 1. April.

Beide Unternehmen werden im Besitz von sein Sammy gesehen. Es werde keine „Änderungen des Namens, des Standorts, des Unternehmensinhalts, des Kapitals oder des Geschäftsjahresendes“ geben. Eine interessante Veränderung ist jedoch der Creative Director Toshihiro Nagoshi er trat von seiner Funktion zurück.

Nagoshi, der vor allem für die Gründung von Ryu ga Gotoku Studio und die Entwicklung der Yakuza-Serie bekannt ist, wird jedoch nicht gehen. Stattdessen übernimmt er die Rolle des Creative Director. Dies kann auf einen praktischeren Entwicklungsansatz hindeuten. In den letzten Jahren war Nagoshi Executive Director verschiedener Yakuza-Franchise-Titel wie Yakuza 0, Yakuza Kiwami 1 und 2 und so weiter.

Er hatte auch eine ausführende Produzentenrolle bei Titeln wie Sakura Wars, Mario und Sonic at the Olympic Games: Tokyo 2020, Team Sonic Racing. Die Zeit wird zeigen, wie sich diese Änderungen langfristig auf Sega auswirken werden, insbesondere wenn es um die Produktion von Nagoshi geht.

Wie wäre es mit?

Quelle: Gamingbolt.