Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems.

Huawei, der drittgrößte Smartphone-Verkäufer der Welt, gab kürzlich bekannt, dass seine neuesten Modelle das europäische Satellitennavigationssystem „Galileo“ unterstützen werden. Das betrifft sowohl das neue Huawei P10 und P10 Plus, als auch das Huawei Mate 9, Mate 9 Pro und das Huawei Porsche Design Mate 9.

Bessere Standortverfügbarkeit und genaue Positionierung

„Unsere Investition in eine bessere Standortverfolgung ist ein Beispiel für unser Engagement, wirkungsvolle Innovationen zu liefern“, sagte Arne Herkelmann, Head of Handset Portfolio & Planning Huawei Europe. „Unsere Mate 9- und P10-Linien sind beide mit ‚Galileo‘ ausgestattet. Dadurch wird sichergestellt, dass unsere Kunden überall das am besten vernetzte Gerät haben.“

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

Neben „Galileo“ unterstützen das Huawei Mate 9 und das Huawei P10 auch GPS, GLONASS und BeiDou. Damit ist Huawei eines der ersten Unternehmen, das eine Umgebung mit mehreren Konstellationen voll ausschöpft. Durch die Verwendung von Satelliten mit unterschiedlichen Positionierungssystemen erleben Benutzer eine bessere Standortverfügbarkeit und eine genauere Positionierung. Verbraucher werden die Vorteile besonders in komplexen Umgebungen wie Städten bemerken, wo Satellitensignale oft durch hohe Gebäude und andere städtische Hindernisse blockiert werden.

„Wir sind sehr stolz zu sehen, dass internationale Smartphone-Hersteller innerhalb von drei Monaten nach der Ankündigung der ersten Dienste von ‚Galileo‘ mit der Nutzung von ‚Galileo‘ beginnen werden“, sagt GSA-Direktor Carlo des Dorides. „Mit der Explosion von Umgebungsanwendungen, die wir heute verwenden, wird die genaue Standortverfolgung neben der Kamera- und Bildschirmgröße zu einem immer wichtigeren Merkmal für Smartphones.“

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

Ein neuer Standard für Smartphones

„Wir freuen uns, dass der BCM4774, unser fortschrittlichster GNSS-Chip, ‚Galileo‘ unterstützt und in den neuen Geräten von Huawei zum Einsatz kommt“, sagte Michael Hurlston, Senior Vice President und General Manager der Mobile Connectivity Products Division Limited von Broadcom. „Mit dem Wissen und der Erfahrung von BOC-modulierten Signalen und ihren Vorteilen für Verbrauchergeräte stellen wir uns vor, dass die ‚Galileo‘-Unterstützung zu einem Standard für Smartphones und Tablets wird. Dies wird die Endnutzererfahrung von standortbasierten Diensten (LBS) verbessern.“

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

Die neuen Huawei-Smartphones verwenden das Android-Betriebssystem 7.0 namens „Nougat“. Dies gibt Anwendungsentwicklern auch Zugriff auf GNSS-Rohmessungen direkt von ihrem Huawei-Gerät aus. Diese Funktion ermöglicht eine höhere Geolokalisierungsgenauigkeit und die Verwendung von Algorithmen, die normalerweise nur fortgeschritteneren GNSS-Empfängern zur Verfügung stehen.

Das Huawei P10 ist ab dem 24. März 2017 erhältlich; Vorbestellaktion großer Erfolg

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

Die neuesten Geräte von Huawei, das Huawei P10 und das Huawei P10Plus, unterstützen Galileo. Das Huawei P10 ist seit Freitag, 24. März, zum empfohlenen Verkaufspreis von 599 Euro erhältlich. Vorausgegangen war eine erfolgreiche Vorbestellungsphase.

Das P10Plus ist ab dem 10. April 2017 zu einem Verkaufspreis von 749 € erhältlich.

Huawei, der drittgrößte Smartphone-Verkäufer der Welt, gab kürzlich bekannt, dass seine neuesten Modelle das europäische Satellitennavigationssystem „Galileo“ unterstützen werden. Das betrifft sowohl das neue Huawei P10 und P10 Plus, als auch das Huawei Mate 9, Mate 9 Pro und das Huawei Porsche Design Mate 9.

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

Bessere Standortverfügbarkeit und genaue Positionierung

„Unsere Investition in eine bessere Standortverfolgung ist ein Beispiel für unser Engagement, wirkungsvolle Innovationen zu liefern“, sagte Arne Herkelmann, Head of Handset Portfolio & Planning Huawei Europe. „Unsere Mate 9- und P10-Linien sind beide mit ‚Galileo‘ ausgestattet. Dadurch wird sichergestellt, dass unsere Kunden überall das am besten vernetzte Gerät haben.“

Neben „Galileo“ unterstützen das Huawei Mate 9 und das Huawei P10 auch GPS, GLONASS und BeiDou. Damit ist Huawei eines der ersten Unternehmen, das eine Umgebung mit mehreren Konstellationen voll ausschöpft. Durch die Verwendung von Satelliten mit unterschiedlichen Positionierungssystemen erleben Benutzer eine bessere Standortverfügbarkeit und eine genauere Positionierung. Verbraucher werden die Vorteile besonders in komplexen Umgebungen wie Städten bemerken, wo Satellitensignale oft durch hohe Gebäude und andere städtische Hindernisse blockiert werden.

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

„Wir sind sehr stolz zu sehen, dass internationale Smartphone-Hersteller innerhalb von drei Monaten nach der Ankündigung der ersten Dienste von ‚Galileo‘ mit der Nutzung von ‚Galileo‘ beginnen werden“, sagt GSA-Direktor Carlo des Dorides. „Mit der Explosion von Umgebungsanwendungen, die wir heute verwenden, wird die genaue Standortverfolgung neben der Kamera- und Bildschirmgröße zu einem immer wichtigeren Merkmal für Smartphones.“

Ein neuer Standard für Smartphones

„Wir freuen uns, dass der BCM4774, unser fortschrittlichster GNSS-Chip, ‚Galileo‘ unterstützt und in den neuen Geräten von Huawei zum Einsatz kommt“, sagte Michael Hurlston, Senior Vice President und General Manager der Mobile Connectivity Products Division Limited von Broadcom. „Mit dem Wissen und der Erfahrung von BOC-modulierten Signalen und ihren Vorteilen für Verbrauchergeräte stellen wir uns vor, dass die ‚Galileo‘-Unterstützung zu einem Standard für Smartphones und Tablets wird. Dies wird die Endnutzererfahrung von standortbasierten Diensten (LBS) verbessern.“

Die neuen Huawei-Smartphones verwenden das Android-Betriebssystem 7.0 namens „Nougat“. Dies gibt Anwendungsentwicklern auch Zugriff auf GNSS-Rohmessungen direkt von ihrem Huawei-Gerät aus. Diese Funktion ermöglicht eine höhere Geolokalisierungsgenauigkeit und die Verwendung von Algorithmen, die normalerweise nur fortgeschritteneren GNSS-Empfängern zur Verfügung stehen.

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems

Das Huawei P10 ist ab dem 24. März 2017 erhältlich; Vorbestellaktion großer Erfolg

Die neuesten Geräte von Huawei, das Huawei P10 und das Huawei P10Plus, unterstützen Galileo. Das Huawei P10 ist seit Freitag, 24. März, zum empfohlenen Verkaufspreis von 599 Euro erhältlich. Vorausgegangen war eine erfolgreiche Vorbestellungsphase.

Das P10Plus ist ab dem 10. April 2017 zu einem Verkaufspreis von 749 € erhältlich.

Huawei übernimmt die Führung durch die Unterstützung des europäischen Satellitennavigationssystems