Typisch Wouter: An einem Wochenende, an dem er ein dampfendes Zusammenleben im Kopf hätte haben sollen, spielte er tatsächlich mit Dinosauriern, Ratten und Feen. Total War: Warhammer II ist für echte Computerfreaks.

Die Screenshots in dieser Rezension wurden von Wouter selbst erstellt, sie wurden also nicht aufpoliert oder anderweitig mit Photoshop bearbeitet. Weil einige Verlage das tun. * KEUCH! *

Es ist fast anderthalb Jahre her, seit Total War: Warhammer herauskam, aber es fühlt sich immer noch so an, als würde die Fortsetzung direkt danach fallen gelassen. Das hat hauptsächlich mit der immensen Menge an Inhalten zu tun, die dieses fantastische Spiel auf unsere PCs gebracht hat, denn wenn Sie eine lange Kampagne aller Fraktionen in Total War: Warhammer bekommen wollten, dann verbringen Sie wirklich leicht mehr als hundert Stunden. Vielleicht sogar Hunderte! Aber ob ich bereit war oder nicht, Total War: Warhammer 2 kommt und hat mir wieder mehr Tageslicht geraubt, als ich mir eigentlich leisten kann. Aber auf eine gute Art!

Total War: Warhammer 2 – Was ist neu an der Kampagne?

Um fair zu sein, Total War: Warhammer II ist keine Fortsetzung, wie wir es von einigen Serien gewohnt sind. Sicherlich wurden Dinge hinzugefügt, optimiert und angepasst, aber wenn Sie das Spiel als Total War-n00b betrachten, scheint es im Grunde derselbe Titel mit anderen Rassen zu sein. Täuschen Sie sich aber nicht; Die Tatsache, dass die Zwerge, Vampire, Grünhäute und das Imperium aus dem Basisspiel von Teil 1 durch Hochelfen, Dunkelelfen, Skaven und Echsenmenschen ersetzt wurden, ändert einfach alles. Aber dazu später mehr, lass mich erstmal mit den Ergänzungen/Änderungen im Bereich der Kampagne (Map) beginnen, denn das ist auch nicht verkehrt …

Die Kampagnen im ersten Total War: Warhammer sind groß, lang und bizarr episch, aber am Ende geht es nur um Landraub. Wenn Sie möglichst viele gegnerische Siedlungen erobern und einfach Armeen niedermetzeln, erringen Sie automatisch den Sieg. Nun, das bleibt der Weg zum Sieg in Teil 2, aber oben gibt es ein höheres Ziel in Form des Vortex in der Mitte der IMMENSE-Kampagnenkarte von Total War: Warhammer 2 (diesmal die Neue Welt statt der Alten Welt). Diese wirbelnde magische Masse ist eigentlich der McGuffin dieses Spiels; es treibt die Handlung für jede Fraktion voran. Jeder will die Macht des Dings einfangen oder es zerstören, wofür er eine Reihe von Ritualen absolvieren muss. Für jedes Ritual müssen Sie eine bestimmte Menge an Warpsteinen durch Quests sammeln und sie mit speziellen Gebäuden gewinnen, und es dauert Dutzende von Stunden, um genug dieser grünen Steine ​​​​zu sammeln, um das letzte Ritual und den ultimativen Endkampf abzuschließen. Enden. Was übrigens überraschenderweise nicht episch schwer ist.

Total War: Warhammer 2 – Was ist besser an der neuen Kampagne?

Einerseits ist diese neue Struktur großartig, weil sie eine Reihe netter Zwischensequenzen bietet (nicht Ingame oder CGI, sondern eine Art bewegte Gemälde) und die riesige Kampagne viel übersichtlicher macht. Sie arbeiten Schritt für Schritt auf etwas hin, während sich die Spannung aufbaut, woraufhin Sie eine steinharte und verdammt große Auszahlung erhalten. Die Sache ist, dass Sie Game Over gnadenlos machen können (dies ist der erste Total War mit einem Game Over-Bildschirm), selbst nach 100 Runden, und das ist schwer. Das Erstellen vieler Savegames ist das Motto, im Namen von Xholankha, konzentrieren Sie sich darauf, diese Warpsteine ​​​​zu punkten und eine gute Verteidigung zu gewährleisten, wenn ein Ritual stattfindet! Denn dann kommen die von Chaos Warriors auf dein Dach und kriegen dich.

Wenn Sie dachten, dass Creative Assembly mit diesem neuen Setup für die Kampagne n00b-Seelen gewinnen möchte, die diesem Teil eine Chance geben, weil alles viel zugänglicher ist, dann sind Sie nicht allein. Das dachte ich auch. Aber ich, Total War: Warhammer 2 ist nicht einfacher geworden als sein Vorgänger! Im Gegenteil, selbst auf Easy musste ich einige Kämpfe mehrmals wiederholen und mein Kampf um den magischen Vortex schien oft wie aussichtslos. Creative Assembly beugt sich in keiner Weise dem Lässigen, was einerseits schön ist, andererseits wäre es cool, wenn mehr Leute die wirklich ABSURDIG FANTASTISCHEN, VOLLSTÄNDIG VERRÜCKTEN Schlachtfelder genießen könnten, die Sie in jedem Moment haben, während Sie darauf starren mit offenem Kiefer. BEEINDRUCKEND.

Total War: Warhammer 2 – die Schlachten sind einfach zu verrückt, um sie zu verstehen

Wenn Sie dachten, die Schlachtfelder von Total War: Warhammer würden wild werden, dann erwartet Sie etwas. Sicher, diese Grünhäute, die auf Drachen sitzen und in Reihen von gepanzerten Zwergen sprengen, das ist ziemlich süß, aber was ich jetzt gesehen habe… Ich habe nur darauf gewartet, dass meine Framerate vor lauter Verzweiflung zusammenbricht und die Hände meines PCs in die Luft werfen würden: „Alter ,im Ernst ?!‘, aber nein, all diese Truppe auf einmal, all diese Action, es bleibt einfach schön beeindruckend stabil im Bild. Es begann alles ziemlich zahm mit meiner Skaven-Kampagne, einer Rasse von Ratten und anderem Ungeziefer, die mich wirklich beeindruckte, als ich die Monstrositäten freischaltete. Diese aufgemotzten Frankensteins sind köstliche Body-Horror-Freaks und machen fast die Tatsache wett, dass Skaven keine Kavallerie einsetzt.

Aber erst später hat mich die volle Kraft von Total War in Total War: Warhammer 2 wirklich umgehauen. In den letzten Momenten einer Kampagne, wenn alle Fraktionen ihre großartigsten Einheiten haben, werden alle Bremsen gelöst. Als ich die Dunkelelfen drei fliegende Drachen und dann eine Gruppe sechsköpfiger Hydras auf eine Rattenbande loslassen ließ. Oder als ich mit einer Armee von 20 Karten plus Verstärkung für die Echsenmenschen in eine riesige Stadt der Hochelfen einmarschierte und zusah, wie ein goldener Drache einen gepanzerten, Triceratops-ähnlichen Dinosaurier an seinem Schwanz hochhob. Währenddessen hörst du Kriegsschreie, das Klappern Tausender Waffen, siehst Zauber explodieren und Hunderte von Pfeilen durch die Luft sausen in einem einzigartigen Spektakel, das du nirgendwo sonst finden wirst. Das Tolle ist, dass Sie die volle Kontrolle über diese riesigen Schlachten haben, etwas, das Hunderte von Taktiken und Tausende von Optionen umfasst, unabhängig davon, was Sie auf der Kampagnenkarte getan haben oder nicht. Dies ist ein Stück Videospiel-Handwerk, das Sie nur herstellen können, wenn Sie Creative Assembly sind.

Ist Total War: Warhammer 2 nicht nur ein großes DLC-Paket?

Total War: Warhammer 2 ist ein riesiges DLC-Paket und nicht so sehr eine vollwertige Fortsetzung, da muss ich ehrlich sein. An den Grundlagen hat sich also nichts geändert; Die Grafik und die Benutzeroberfläche sind fast gleich und die meisten Änderungen hätten mit einem (großen) Update hinzugefügt werden können. Aber das bedeutet nicht, dass Total War: Warhammer 2 seine Zeit und sein Geld nicht wert ist, und sei es nur für das Versprechen einer MEGA-Kampagne, die beide Karten aus Teil 1 und 2 sowie ihre Fraktionen vereint. Ein Gedanke, der einem fast das Gehirn bricht, so episch. Kombinieren Sie dies mit all den Optimierungen, neuen Überlieferungen, frischen und schönen Kunstwerken, diesen fantastischen neuen Rassen, die alle in vielerlei Hinsicht einzigartig sind, neuen Objekten, die auf der Karte zu entdecken sind, sowie der interessanteren Kampagne (Ziele), und Sie können eine grausame tun , ein atemberaubendes Spiel, das wieder einmal mit keinem anderen Triple-A-Titel vergleichbar ist.

Fazit

PUNKTZAHL:

92 Total War: Warhammer 2 enthält einige wirklich große Updates in einer neuen Box, aber der Enthusiast von Teil 1 wird es nicht bereuen. Die neuen Fraktionen sind wieder fantastisch, die Kampagne ist schlanker, interessanter und übersichtlicher, all die kleineren Anpassungen steigern den Drang nach einer weiteren Runde und die Kämpfe sind spektakulärer denn je. Wäre toll, wenn mehr Leute daran Gefallen finden würden, aber dafür ist diese Angelegenheit noch zu schwer … Total War: Warhammer 2 ist ein paar sehr große Updates in einer neuen Box, aber die Fans von Teil 1 werden es nicht bereuen. Die neuen Fraktionen sind wieder fantastisch, die Kampagne ist schlanker, interessanter und übersichtlicher, all die kleineren Anpassungen steigern den Drang nach einer weiteren Runde und die Kämpfe sind spektakulärer denn je. Wäre toll, wenn mehr Leute das genießen könnten, aber dafür ist diese Sache noch zu schwer …